100 % Österreich-Logo schafft Orientierung für Konsumenten

02.11.2017

Zwei Fleischerbetriebe aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land als Qualitätsführer prämiert.

Beim Konsum von Lebensmitteln legen die Österreicherinnen und Österreicher immer mehr Wert auf Regionalität sowie Nachhaltigkeit. Um beim Kauf von Fleischprodukten mehr Transparenz zu schaffen hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), das Logo „100 % Österreich“ erschaffen. Heimische Fleischerbetriebe, die garantieren, dass ihre Fleischprodukte zu 100 Prozent aus Österreich stammen, werden mit dem Logo ausgezeichnet.

Um das kostenlose Qualitäts-Siegel zu erhalten, müssen die Fleischer jederzeit lückenlos nachweisen können, dass die Tiere sowohl in Österreich geboren, aufgezogen als auch geschlachtet wurden. Die Kontrolle findet im Rahmen der üblichen betrieblichen Überprüfungen statt. Bundesinnungsmeister der Fleischer, Rudolf Menzl, erklärt: „Mit dem neuen Logo können wir die hervorragende Qualität von regionalem Fleisch unterstreichen und den bewussten Konsumentinnen und Konsumenten eine Orientierungshilfe geben.“

Im Bezirk Wiener Neustadt-Land dürfen nun auch der Fleischerbetrieb Windisch sowie die Dorffleischerei Erwin Gruber ihr Fleisch mit dem Logo 100 % Österreich kennzeichnen. Beide Betriebe erfüllen die strengen Richtlinien und garantieren nicht nur für eine hervorragende Qualität des Fleisches, sondern leisten durch kürzere Transportwege auch einen Beitrag zum Tier- und Umweltschutz.

Der Betrieb wird bereits in dritter Generation geführt und stellt auch heute noch seine Produkte nach traditionellen Rezepturen her – die Fleischermeister Stefan Windisch für heutigen Ernährungsansprüchen und -erkenntnissen anpasst. Besonders wichtig ist der Grundsatz, dass sowohl für die Produktion als auch für die küchenfertigen Erzeugnisse, ausschließlich österreichisches Fleisch in höchster Qualität und Frische von ausgesuchten Lieferanten bezogen wird. „Ein Lebensmittel muss gut schmecken und ansprechend aussehen. Die Herkunft und Qualität des Fleisches und der weiteren Zutaten, wie der Gewürze sowie die hausgemachte Verarbeitung zu köstlichen Fleisch- und Wurstwaren sind für uns ebenso wichtig“, so Stefan Windisch.

Diese seit Generationen weitergegebene Leidenschaft zu qualitätsvollen Produkten wird auch über die Bezirksgrenzen von Kundinnen und Kunden geschätzt. Denn die Fleischerei Windisch produziert seit bald 30 Jahren nach einer speziellen Rezeptur das bekannte Original Sacher Würstel.

Diese Leidenschaft zu hochqualitativen Produkten besteht auch in der Dorffleischerei Gruber seit ihrer Eröffnung 1994 in Kirchschlag. Der Betrieb wird von Fleischermeister Erwin Gruber in 1. Generation geführt. Neben selbst hergestellten Fleischwaren von Rind, Schwein und Geflügel besteht ein großes Angebot an Wildfleisch und Wildwurstsorten. Das hierfür benötigte Wild wird von dem Fleischermeister und begeisterten Jäger in den heimischen Wäldern selbst geschossen und anschließend in der Fleischerei weiterverarbeitet und verkauft. „Die hohen Standards für Tierhaltung und -fütterung in Österreich ermöglichen eine ausgezeichnete Fleischqualität, die die Grundlage für die Qualität unserer Produkte darstellt“, so Erwin Gruber.

 

Weitere Infos zur Herkunftskennzeichnung von Fleisch auf www.100-pro.at oder unter www.lebensmittelgewerbe.at